Yogalehrer

, , ,

Wilde Kerle und Mission Control | YogaPur

IMG_1573

Freitag 08.09.2017 um 19 Uhr Fuchs Wiese: wilde kerle – yoga only4men mit Mike
Für Männer ist es schon eine besondere Herausforderung sich in unserer Gesellschaft auf Yoga einzulassen. Scheint es doch so, dass Männer sich eher im Leistungssport wiederfinden als in einer Methode, die neben der körperlichen Ertüchtigung auch die seelisch- geistigen Bereiche des Lebens harmonisieren.

Das Programm findest Du hier!

Zusätzlich zu der gelebten männlichen Energie werden die Teilnehmer ihre intuitiv wirkende weibliche Energie erfahren, was zu Ruhe und Ausgeglichenheit führt. Dynamische Sequenzen in Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer, bei denen es um die richtige Technik und die fokussierte Ausrichtung der Asanas geht, verbunden mit ganzer Konzentration auf den Atem. Die Schulung der Akzeptanz in Stille sein zu dürfen wird in der abschließenden Tiefenentspannung sehr intensiv erfahren. In diesem Kurs, extra für Männer, fordern wir den Körper und die Muskulatur auf sanfte und kraftvolle Weise. Die insbesondere bei Männern oft verkürzte Muskulatur wird gedehnt, Sehnen und Bänder gestärkt und der Gleichgewichtssinn trainiert. Kraftvolle Asanas halten den Körper fit und in Form, dynamische Bewegungsabfolgen bringen Geschmeidigkeit in den Bewegungsablauf.

Mehr Infos über wilde Kerle gibt es hier im Interview: https://www.yogaeasy.de/videos/kurzinterview-maenner-yoga-frauen-wilderen-kerle

Samstag 09.09.2017 um 14 Uhr Hase Wiese: Mission Control – Open Class für alle mit Mike
Breathe Awareness – wie der Name schon verrät werden wir hier verstärkt in unsere Atmung lauschen, spüren und geniessen. Immer wieder in die Verbindung mit der Atmung eintauchen und uns zu fühlen. Nur über das erfühlen erschaffen wir die Transformation von der Schwere zum Leichten und schaffen in uns ein Höchstmass an Klarheit! Ohne abgedrehte und akrobatische Variationen kannst du dich auf dein Yoga und auf dich besinnen. Der Workshop wird dynamisch und kraftvoll, gemixt mit Elementen aus der Yogatherapie. Ohne Leistungsdruck und mit viel Spass kannst du dich hier mal gerne haben, nimm dir die Zeit, ganz gelassen bei dir und deinem Yoga anzukommen. Durch das Praktizieren von Yoga haben wir die Möglichkeit, eine Zeit lang ganz bei uns zu sein, Körper und Atem bewusst zu erleben, den Geist auszurichten, Ruhe und Entspannung zu finden.

About me!

IMG_1522
Ich bin 2006 bei einem Surfurlaub in Portugal mit dem Virus Yoga infiziert worden. Nach der ersten Stunde war mir klar, dass ich Yoga leben und unterrichten will.

you’re where you need to be,
JUST BREATHE!

In diesem ganzheitlichen System fand ich alles was ich bis dahin in vielen verschiedenen Bereichen suchte: Bewegung, Stille, Menschen, Unterrichten, die Auseinandersetzung mit mir, Stabilität, Leidenschaft, u.n.v.m! Es folgten zahlreiche Retreats, Workshops in denen ich mich kontinuierlich aus- und weiterbildete.Seit 2008 habe ich es mir nun zur Aufgabe gemacht, Männer zum Yoga zu führen und dort zu halten.Mit der mir gegebenen Liebe und Leidenschaft und immer einem Augenzwinkern gestalte ich meinen Unterricht. Meine Lehren folgen denen des Inspya Yoga. Seit nunmehr 8 Jahren ist Lance Schuler sein Lehrer.Hier werden die Aspekte des traditionellen Vinyasa und Iyengar Yoga vereint. Es wird auf die präzise Ausführung der Asanas (Yogahaltung) wert gelegt, wobei eine Mischung aus fließenden und statischen Asanas kombiniert wird. Balance, Stärke, Flexibilität und Ausdauer stehen im Vordergrund und werden durch Atemübungen (Pranayama) vertieft.

www.mikeandmore.net

, , ,

Yoga für Kids | YOGAKINDER HAMBURG

stern_kinderyoga

 Samstag 09.09.17 um 13 Uhr Yoga für Kinder Bär Wiese (45 Min)

***********************************************

Was ist Kinderyoga?
Spielerische Übungen für Konzentration, Ausgeglichenheit und Wohlbefinden bei den Kindern – das ist Yoga für Kinder. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Kinder durch spielerische und integrative Yogamethoden zu fördern und zu stärken.
In einer Kinderyogastunde lernen die Kinder den „Hasen-Atem“, der ihnen Energie zurückgibt, wenn sie müde sind. Der „Vulkan“ lehrt sie, ihre Wut in Explosionsgeräusche zu entladen und mit „Fünfe gerade“ können sie sich vor Klassenarbeiten konzentrieren. Während der Stunde wird gespielt, Bücher gelesen und mithilfe von Yoga nachgespielt, die menschliche Anatomie studiert, gerechnet, gemessen, gezählt, Lieder gesungen, ganz viel Bewegung – aber auch Ruhe und Stille gefunden, gemalt, gebastelt und geformt – genau das was Kinder mögen!

www.yogakinder-hamburg.de

 

Antje Kiehn

Antje Kiehn
Zum Yoga kam Antje durch eine gute Freundin, die drei Monate auf Hawaii verbrachte und danach alle Freundinnen dazu animierte, unbedingt Yoga zu üben. Das ist nun über zwölf Jahre her und seitdem ist sie „süchtig.“ Viele unterschiedliche Yogarichtungen wurden danach im In- und Ausland ausprobiert. Nach einem langjährigem Zigeunerleben rund um den Globus, landete Antje wieder in Hamburg als Berufsschullehrerin. Nach kurzer Zeit war sie so genervt von ihren unkonzentrierten und müden Schülern, dass sie Yoga in den Schulunterricht einfließen ließ. Daraus entstand dann der Plan, selber Yoga zu unterrichten.
„Zuerst absolvierte ich das Grundseminar zur Kinderyogalehrerin nach der Yogakids-Methode in Seeon in Bayern, danach machte ich das 400-Stunden umfassende Studium zur geprüften Kinderyogalehrerin, dass ich in Chicago/USA unter Marsha Wenig erfolgreich beendet habe. Dem noch nicht genug setzte ich dann noch den Yogalehrer für „Erwachsene“ mit Lance Schuler und Phil Lemke, sowie dem Yogaraum Hamburg, Silke Markmann und Suse Hübner, oben drauf. Workshops und Retreats mit u. A. David Williams, Katchie Ananda, Miriam Wagner und Brian Kest geben neue Impulse und ich unterrichte nun kleine und große Menschen mit wachsender Begeisterung.“

 

, , ,

Interkinetix | René Wermke

MGL1930

Samstag 09.09.2017 um 18 Uhr Hase Wiese: Interkinetix

Das Programm findest Du hier!

INTERKINETIX kombiniert Elemente traditioneller innerer Kampfkünste und moderne wissenschaftliche Analyseverfahren des Westens. Ziel dieser Bewegungskunst, die übersetzt inneres  Bewegen bedeutet, ist eine Körperaussteuerung bei der Reibungen, Brüche, Verkeilungen, Verwringungen und Gegenläufigkeiten im Inneren des Körpers minimiert werden.

In der Praxis sieht das denn so aus, dass bei minimal sichtbarer Bewegung, Wirkungen erzielt werden, die in keinem Verhältnis zum Aufwand zu stehen scheinen.  Derartige Wirkungen werden dann gerne kurz und knapp einer mysteriösen Energie namens Ch’i zugeschrieben.

In dem Workshop wollen wir derartigen Phänomenen auf die Spur kommen und wissenschaftlich Analysieren: (Zitat: WERMKE, R. (2008): Der Integrierte Schwung, Diplomarbeit, Hamburg)

„Indem die statischen Verhältnisse im Körper flexibel gestaltet werden und vor jedem Aufprall, sprich bei jedem Schritt, eine Änderung der Bewegungsrichtung auf kleinsten Raum durch ständiges Lösen von Körperteilen (sowohl von einander als auch in sich) aktiv (induziert durch Relaxation und Kontraktion mit angemessener Wechselgeschwindigkeit) stattfindet, wird eine Spannungsverteilung (Tonus) über den Gesamtkörper hergestellt, der in Verbindung mit dem Schwung (Lösen vom Druck) dazu führt, den Impuls zu erhalten, bzw. den Schwung in die Gesamtkörperaussteuerung zu integrieren“.

Zugegeben, dass klingt nicht nur kompliziert, sondern auch unglaublich langweilig. Denn schnell verlieren wir die Lust wenn es nicht schnell umsetzbar und sofort verständlich ist. Dann kommt der Frust und man besinnt sich lieber auf das was man eh schon kann und weiß.

Ich wage es hiermit anzukündigen: Ihr seid eingeladen den Frust in vollen Zügen zu genießen – denn Frust kann auch ein guter Lehrer sein…

Mehr Infos unter www.Interkinetix.de

Pushdd-1024x683

portrait

, , , ,

Anusara und Yin Yoga | Unit Yoga

ingy

Samstag 09.09.2017 um 14 Uhr Fuchs Wiese: Stepping outside the comfort zone! mit Ingy

Oft im Leben fällt es uns Menschen schwer, unsere Komfortzonen zu verlassen. Wir klammern uns an das, was wir kennen und was wir gut können. Manchmal lohnt es allerdings, sich von dem Bekannten zu lösen. Denn außerhalb des Bekannten können wir neue Erlebnisse, Herausforderungen und ungeahnte Möglichkeiten erfahren. Das wiederrum bietet uns die Gelegenheiten unser Selbst zu erforschen, sich entwickeln und zu wachsen. Yoga ist ein Weg zur Selbsterkenntnis: sich über sich selbst klar zu werden. Wie kann ich all meine Fähigkeiten erkennen, wenn ich mich nicht traue über meine Grenze hinauszuschauen? In dieser Stunde üben wir dies mit der Armbalance Eka Pada Koundinyasana 1. Statt wie gewohnt auf den Füßen zu stehen und zu balancieren, treten wir aus dem Gewohnten hervor und heben uns ab.

Das Programm findest Du hier!

Eine dynamische Stunde, die dich mit deiner optimalen körperlichen Ausrichtung auf die Haltung vorbereitet und dort hinführt. Wir fließen achtsam, und mit den Anusara Prinzipien gut ausgerichtet, und bringen dabei die Aufmerksamkeit auf die Details, die uns dabei unterstützen uns aus der Mitte heraus abzuheben und nach außen hin auszudehnen.

Johanna

Sonntag 10.09.17 um 16 Uhr Ente Wiese: Reflektiere und transformiere zurück in dein Leben mit Johanna

Unter dem Motto „Gesunde und liebevolle Übergänge schaffen“ kannst du diese Einheit als Ausklang von einem spannenden und intensiven Wochenende nutzen.

Diese Yin Yoga und Atemstunde ist als Reflektion und ‚Wieder zurück in den Alltag finden’ gedacht. Köper und Geist kommen zu Ruhe und du wirst die Zeit finden über das Erlebte und Gelernte nachzusinnen. Intensive Kontakte und neue Inhalte können uns energetisieren und Wandlungsprozesse anstoßen. Dennoch kehrst du nach diesem Wochenende in gewohnte Strukturen und dein vertrautes Umfeld zurück.

Wie kannst du eine liebevolle Brücke zwischen neuen Impulsen und deinem alten Umfeld kreieren? Wie kannst du dir selbst treu bleiben und dabei dich nicht mit deinen neuen Ansichten und Lebensarten überfordern?

Wir können gesunde und liebevolle Übergänge gestalten, indem wir Dankbarkeit für das Erlebte schaffen und eine bewusste Intention für das, was vor uns liegt, setzen. Dies werden wir gemeinsam praktizieren.