Samstag 25.05.2019 / 14:00 Uhr / Klangmuschel / 60 Minuten.

Hören ist eine Art von Berührung aus der Ferne, …“ sagt der Komponist R. Murray Schafer. Hiermit sind physisch Schallwellen gemeint die unser Trommelfell erreichen, aber auch die emotionale Wirkung von Klängen. Davon ausgehend stößt man auf die weitverbreitete Annahme das wir von ungehörter Musik umgeben sind. Nada Brahma – Die Welt ist Klang oder physikalisch: Die ganze Materie befindet sich in ständiger Schwingung. In der hinduistischen Sankhya Philosophie gehört Klang nicht nur zu einem der fünf Sinne, sondern ist der Ursprung aller Sinne und entspricht dem alles durch dringenden fünften Element “Akasha“ oder europäisch “Äther“. Auf Hawaii bezeichnet “Kanaka Maoli“ die Ureinwohner Hawaiis – “Die die echt schwingen“. Wir begeben uns auf die Suche nach diesen Schwingungen und Vibrationen. Wo gibt es Resonanz, wie und wann schwingen wir mit?

www.spaziegaeng.de

Samstag 25.05.2019 / 12:00 Uhr / Klangmuschel / 90 Minuten.

Brummen, Pfeifen, Zischen, Rauschen, Knacken, Klopfen – Störgeräusche. Ein Klingeln, ein Dauerton, ein Tinnitus. Man kann die Ohren nicht zu machen, weder gegen äußere, noch gegen innere Geräusche.

Manuel Schwiers hört seit vielen Jahren seine ganz persönlichen Frequenztöne. Als praktische Methode, mit unfreiwilligen Geräuschen aus der Umwelt oder denen im eigenen Gehörgang umzugehen, stellt er das bewusste Zuhören und darüber-hinweg-hören vor. Er lädt zum Erfahrungsaustausch ein und begibt sich zusammen mit Menschen, die selbst einen Tinnitus haben, auf die Suche nach deren physisch messbaren Frequenzen, um sie als experimentelle Symphonie der Ohrgeräusche für alle hörbar zu machen.

Im Anschluss bietet er einen Soundwalk an. Ein Spaziergang bei dem alle Sinne angesprochen und neue Wahrnehmungsräume direkt und unmittelbar erfahren werden.

www.spaziegaeng.de

Coming soon

Coming soon