,

Vortrag: Yoga – Entwicklung oder Verwicklung? | Matthias Galke

Patanjali schrieb einst im Yoga Sutra: „Yoga ist das Zur-Ruhe-Kommen
der Gedankenbewegung im Geist. Dann ruht der Wahrnehmende in seiner wahren Natur.“ Yoga galt damals als eine exklusive Praxis, um die grundlegende Natur des Seins zu erfahren. Heutzutage ist Yoga hingegen ein regelrechtes Massenphänomen geworden – und so stellt sich die Frage, was Yoga in der heutigen Zeit eigentlich noch mit der ursprünglichen Idee von Yoga gemeinsam hat. In diesem Vortrag wollen wir uns daher mit den philosophischen Ursprüngen der Yogatradition auseinandersetzen, um zu ergründen, welches Potential Yoga für unsere persönliche und kollektive Entwicklung bzw. Verwicklung birgt.

Über Matthias

Matthias ist Yogalehrer, Ausbilder und Buchautor. In seinen Kursen verbindet er Praxis und Theorie durch Erläuterungen der Yoga-Philosophie, um die Relevanz spiritueller Entwicklung plausibel zu machen.

www.matthiasgalke-yoga.de