Yantra Yoga | Jan Blumenroth

Das tibetische Yoga der Bewegung

Yantra Yoga (tib. Trul Khor Naljor) ist eines der ältesten überlieferten Yoga-Systeme der Welt. Basierend auf dem Text »Die Vereinigung von Sonne und Mond« des großen Übersetzers und Dzogchen-Meisters Vairotsana aus dem 8. Jahrhundert, wurde Yantra Yoga seit Jahrhunderten in einer ununterbrochenen Linie der Übertragung in Tibet praktiziert und in den 70er Jahren von Chögyal Namkhai Norbu erstmals im Westen gelehrt.

Schwierigkeitsgrad
Open (Level 1)

Über Jan
Jan Blumenroth studiert Yoga und Tibetischen Buddhismus seit 1996 und praktiziert Yantra Yoga seit 2002. 2015 wurde er von dem Dzogchen Meister Chögyal Namkhai Norbu autorisiert, diese tiefgründige Praxis zu lehren.
Er ist außerdem 800h Jivamukti Lehrer.

Dzogchen bedeutet, dass ein Individuum ein ganzheitliches Wissen von Urgrund, Weg und Frucht des Zustandes der spontan vorhandenen Vollkommenheit besitzt und konkret die Essenz der Methoden anwendet, um diesen Zustand zu verwirklichen.
Die, die diesen Zustand erkannt haben, werden Dzogchenpa genannt, Praktizierende des Dzogchen: Wo immer sie auch leben mögen, sind die Dzogchen-Unterweisungen lebendig.
Chögyal Namkhai Norbu

www.yantrayoga.net