Hatha-Yoga | GSIYoga

16 Uhr: Hatha-Yoga / Sivananda

Wir üben eine klassische Hatha-Yoga Praxis mit Anfangsentspannung/Mantra – Pranayama/Atemübungen – Sonnengrüßen – Asanas/Körperübungen für Kräftigung, Flexibilität und Gleichgewicht – Endentspannung/Meditation. Dieser Stil wird in Indien intensiv praktiziert und gelehrt. Er geht auf Swami Sivananda zurück und vereint die Grundprinzipien des Yoga. Ein wesentliches Element sind Ruhephasen zwischen den einzelnen Asanas, in denen der Körper die Effekte der Übungen verarbeitet.

Genieße deine Praxis mit Entspannung, Atmung, Bewegung und lasse den Geist ruhig werden.

Level

Level 1 / 2

Über Gudrun

Gudrun unterrichtet in Itzehoe und Hamburg. Für ihre Ausbildung im Hatha-Yoga reiste sie nach Indien und lernte dort das Zusammenspiel von Atem, Stimme und Körper. YinYoga studierte sie unter anderem bei Jo Phee. Sie vermittelt Yoga in Firmen und gibt öffentliche Kurse und Workshops. Als passionierte Kirchenmusikerin arbeitet sie in speziellen Formaten mit Sängern und Musikern. Ihre besondere Liebe gehört, im Chor wie auch an der Orgel, den Werken von Bach.

Gudrun unterrichtet vornehmlich bei ihren Klienten vor Ort. In Itzehoe bietet sie in eigener Räumlichkeit Kurse für private Gruppen und Yoga-Massagen an.

 

Online

gsiyoga.com

facebook.com/GSIYoga

instagram.com/gsiyoga

 

Vortrag: Bowtech

Bowtech – the original Bowen technique.

Die Bowen Technik wurde in den 1950ern von dem Australier Tom Bowen entwickelt. Er erkannte den Zusammenhang zwischen schmerzhaften Körperzuständen und den Faszien, die den Körper von Fußsohle bis zur Kopfhaut durchziehen.

Bei der Bowen Technik handelt es sich um eine sanfte mit den Händen ausgeführte Technik, bei der der Behandler spezielle Griffe über Fazien, ganze Muskeln, Sehnen und Bänder, und Nerven macht.

Die Technik stimuliert die Selbstregulierung und stellt damit einen ganzheitlichen Zugang zur Gesundheit dar.
Eine hohe Intensität an Kraft und Druck spielt hierbei keine Rolle. Was den Erfolg der Technik ausmachst, ist die nachhaltige Ansprache durch Sanftheit und Präzision.

Über Stefanie
2014 entdeckte ich die Bowen-Technik für mich und beschäftige mich seither mit dieser Form der manuellen Körpertherapie.
Als Heilpraktikerin freue ich mich sehr, diese in Hamburg noch eher wenig bekannte Faszientherapieform hier zu praktizieren – und ebenso sehr darüber mein Wissen mit Interessierten zu teilen.

www.romeike-bowtech.de

Lauschen / Soundwalk

So. 11:00 Uhr, Treffpunkt : Bär!

Hören ist eine Art von Berührung aus der Ferne, …“ sagt der Komponist R. Murray Schafer. Klang ist physischer Kontakt zum Raum. Ausgehend dieser Aussage stößt man auf die weitverbreitete Annahme das wir von ungehörter Musik umgeben sind. Nada Brahma, Die Welt ist Klang oder physikalisch alles schwingt. In der hinduistischen Sankhya Philosophie gehört Klang nicht nur zu einem der fünf Sinne, sondern ist der Ursprung aller Sinne und entspricht dem Ur-Element “Akasha“ oder europäisch “Äther“. Die Ureinwohner auf Hawaii heißen“Kanaka Maoli“ – “Die die echt schwingen“.

Wir begeben uns auf die Suche nach Schwingungen und Vibrationen. Wo gibt es Resonanz, wie und wann schwingen wir mit? Die Welt der Geräusche ist unsichtbar, grenzenlos und fließend.

www.spaziergaeng.de

Manuel Schwiers, fasziniert von Atmosphären, Geräuschen, Schwingungen und deren Wechselwirkungen mit uns Menschen, führt Gruppen durch Klanglandschaften und hinter Geräuschkulissen. Als Ohrenzeuge und Spürnase initiiert er Wahrnehmungsspaziergänge und betreibt musikalische Feldforschung. 

Soundwalk mit Manuel Schwiers

Sa. 15:00 Uhr, Treffpunkt : Bär!

Hören ist eine Art von Berührung aus der Ferne, …“ sagt der Komponist R. Murray Schafer. Klang ist physischer Kontakt zum Raum. Ausgehend dieser Aussage stößt man auf die weitverbreitete Annahme das wir von ungehörter Musik umgeben sind. Nada Brahma, Die Welt ist Klang oder physikalisch alles schwingt. In der hinduistischen Sankhya Philosophie gehört Klang nicht nur zu einem der fünf Sinne, sondern ist der Ursprung aller Sinne und entspricht dem Ur-Element “Akasha“ oder europäisch “Äther“. Die Ureinwohner auf Hawaii heißen“Kanaka Maoli“ – “Die die echt schwingen“.

Wir begeben uns auf die Suche nach Schwingungen und Vibrationen. Wo gibt es Resonanz, wie und wann schwingen wir mit? Die Welt der Geräusche ist unsichtbar, grenzenlos und fließend.

www.spaziergaeng.de

Manuel Schwiers, fasziniert von Atmosphären, Geräuschen, Schwingungen und deren Wechselwirkungen mit uns Menschen, führt Gruppen durch Klanglandschaften und hinter Geräuschkulissen. Als Ohrenzeuge und Spürnase initiiert er Wahrnehmungsspaziergänge und betreibt musikalische Feldforschung.